Aktuell


Seit Februar 2019 steht für die Studis in den Niederlanden im Großraum Aachen/Maastricht/Heerlen ein weiterer Beratungs-/Infopoint zur Verfügung. Dort befindet sich auch das Verbindungsbüro zur Studentenhilfe in den Niederlanden. Die Sektion Geleen wird gemeinsam von deutschen und niederländischen Studis betreut.

Die Thematik der Jahreskampagne 2019 der DSh e.V. ist durch Mitgliederentscheid festgelegt worden. Es standen aus der Denkfabrik der Deutschen Studentenhilfe e.V. drei gesellschaftsrelevante Themenfelder zur Auswahl: 1. Klimawandel - 2. erschüttertes Europa - 3. Mietnotstand

Die Abstimmung erbrachte folgendes Ergebnis: 1. für das Thema Klimawandel entschieden sich 34% - für die Thematik 2. erschüttertes Europa stimmten 12% - damit hat sich als Thema der Jahreskampagne mit 54% durchgesetzt 3. Mietnotstand.

Die Kamapgne 2018 der DSh e.V. thematisierte den "Bildungsnotstand". Bei dieser Kamapgne wurde besonderer Schwerpunkt gelegt auf Schüler und Studis aus schwierigen sozialen Verhältnissen und damit einhergehend der verringerten Bildungschancen für diese Kinder, insbesondere auch bei Alleinerziehenden oder Kindern aus weniger bildungsaffinen Haushalten. Siehe dazu den Tätigkeitsbericht der DSh e.V. - Stud. Nürnberg Seite 5/6

Auch bei dieser Kampagne ist die Deutsche Studentenhilfe e.V. mit Sozialverbänden, mit anderen Vereinen, Organisationen und allen interessierten Unterstützern und Förderern gemeinsam tätig geworden. Es hat auch bei dieser Kampagne weitreichende Hilfestellung im Rahmen des Möglichen gegeben. Es haben sich zahlreiche EhrenamtlerInnen und Studis diverser Nationalitäten bei dieser Kamapgne engagiert, um so Denkanstösse zu befördern und um der sozialen Disparität entgegen zu wirken.  

In kleineren Arbeitsgruppen wird die  Aktion "Studierende für Flüchtlinge"  aus 2015 noch immer bearbeitet. Dazu gehört auch die Nachbetreuung der Lehrgangsteilnehmer an den Sprachkursen "Studi-Intensiv" für Studi-Flüchtlinge. Ebenso wird an der Kampagne 2016/2017 "gegen Rechts / pro Integration"  weiter gearbeitet. Bei aktueller Erfordernis werden auch weiterhin Studigruppen tätig werden. Dazu gehört die Teilnahme an Veranstaltungen, Diskussionsrunden, ebenso auch die Durchführung von Workshops an gymnasialen Mittel- und Oberstufen. 

Die Auswertung der durch die DSh e.V. durchgeführten Sozialumfrage unter den Studierenden ist abgeschlossen.  Diese Sozialerhebung ist durchgeführt worden, um eine verlässliche Arbeitsgrundlage zu gewinnen, aus der heraus fundiert gearbeitet und vorgetragen werden kann. Es wurden 35 Parameter erfasst und ausgewertet. Lebenshaltungskosten wie monatliche Fixkosten, Einkaufsverhalten, Interessensschwerpunkte, Bildungshintergrund der Eltern, Arbeitstätigkeit neben dem Studium und auch sehr persönliche Merkmale wurden einbezogen, anonymisiert und ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Sozialumfrage sind zahlreich auch öffentlich zitiert worden, leider des öfteren ohne Quellenangabe. In 2020 wird diese Sozialerhebung erneut durchgeführt werden um strukturelle Veränderungen erfassen zu können.

Unterstützen Sie bitte die Deutsche Studentenhilfe e.V. und die ehrenamtlichen Helfer bei Ihrer Tätigkeit. Bei Zuwendungen bis 200 € genügt ein vereinfachter Spendennachweis in Form des Kontoauszuges bzw. Überweisungsträgers zur Geltendmachung als Sonderausgaben.

Selbstverständlich senden wir Ihnen auf Wunsch auch gerne zusätzlich noch eine Spendenquittung/ Zuwendungsbestätigung zu.


                        Deutsche Studentenhilfe e.V.            Weil Zukunft unseren Einsatz braucht!