Aktuell


Gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung wird die  Aktion "Studierende für Flüchtlinge"  in 2015 begonnen, mit Arbeitsschwerpunkt zunächst in der Region München/Passau bis in den Herbst 2017 verlängert. Ebenso wird an der Kampagne 2016 "gegen Rechts / pro Integration" bis zum Herbst 2017 weiter gearbeitet werden. Die allgemeine alltagstaugliche Sprachförderung sowie die spezielle Schreib- und Sprachbefähigung, die die Grundlage darstellt für eine erfolgreiche Integrationsarbeit in Hinblick auf Berufsausbildung, Schule und Studium und nicht zuletzt für ein gemeinschaftliches und gesellschaftliches Miteinander genießt immer noch den höchsten Stellenwert. Es sind hier, Leistungsbereitschaft vorausgesetzt, bei dem Sprachkurs "Studi-Intensiv" bemerkenswerte Leistungen erzielt worden. Siehe dazu den Tätigkeitsbericht der DSh e.V. 2016 - Seite 3 und 4 

Die Auswertung der durch die DSh e.V. durchgeführten Sozialumfrage unter den Studierenden läuft derzeit und wird zum Sommer 2017 abgeschlossen werden. Diese Sozialerhebung ist durchgeführt worden, um eine verlässliche Arbeitsgrundlage zu gewinnen, aus der heraus fundiert gearbeitet und vorgetragen werden kann. Im Nachgang wird die DSh e.V. eine Studie vorlegen, welche die aus der Sozialerhebung resultierenden Konsequenzen sowohl in persönlicher Hinsicht für die Studierenden, als auch im gesamtgesellschaftlichen Kontext erörtert. Siehe dazu den Tätigkeitsbericht der DSh e.V. 2016 - Seite 10 und 11

Ab dem Herbst 2017 wird die DSh e.V. mit dem operativen Planungvorlauf für die Kampagne 2018 der DSh e.V. beginnen. Thematisiert wird bei dieser Kampagne die Problematik der Kinderarmut und damit einhergehend der verringerten Bildungschancen für diese Kinder, insbesondere von Alleinerziehenden oder Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen.

Auch bei dieser Kampagne wird die Deutsche Studentenhilfe e.V. mit Sozialverbänden, mit anderen Vereinen und allen Unterstützern und Förderern gemeinsam tätig werden. Die DSh e.V. bittet auch für diese Kampagne um weitestgehende Hilfestellung im Rahmen des jeweils Möglichen. Es werden sich zahlreiche EhrenamtlerInnen, Studis verschiedenster Nationalitäten bei dieser Kampagne engagieren um so Denkanstösse zu befördern und um der sozialen Disparität entgegen zu wirken.

Die operative Vorplanung für die Strassenkampagne 2018 der Deutschen Studentenhilfe ist abgeschlossen.

Unterstützen Sie bitte die Deutsche Studentenhilfe e.V. und die ehrenamtlichen Helfer bei Ihrer Tätigkeit. Bei Zuwendungen bis 200 € genügt ein vereinfachter Spendennachweis in Form des Kontoauszuges bzw. Überweisungsträgers zur Geltendmachung als Sonderausgaben.

Selbstverständlich senden wir Ihnen auf Wunsch auch gerne zusätzlich noch eine Spendenquittung/ Zuwendungsbestätigung zu.



                        Deutsche Studentenhilfe e.V.            Weil Zukunft unseren Einsatz braucht!